Wissenstransfer

Lehre an Universität und Hochschule

Um langfristig hochqualifizierten Nachwuchs an Fachkräften auf dem Gebiet der Informationssicherheit zu fördern, bieten die Wissenschaftler des IS-Bremen Lehrangebote zu aktuellen Themen des Forschungsverbundes an. In gemeinsamen, hochschulübergreifenden Lehrveranstaltung erlernen die Studierenden die themenbezogenen Grundlagen und setzten diese in praktischen Projekten um.

Das IS-Bremen unterstützt die Entwicklung eines neuen Masterprofils "Sicherheit und Qualität".

Qualifizierung

Live-Hacking

Im Rahmen des Live-Hackings werden Sicherheitslücken und ihre Auswirkungen vorgeführt. Die Vorträge dienen dazu, ein Bewusstsein für Informationssicherheit zu schaffen.

IS-Management

Vorträge und Schulungen zum Informationssicherheitsmanagement, beispielsweise nach ISO 27001 auf der Basis von IT-Grundschutz, sollen Unternehmen und Partnern helfen, die eigene Infrastruktur zu erfassen und entsprechend ihren Schutzbedarfen abzusichern.

Cisco Networking Academy Program

Das Weiterbildungsprogramm im Bereich der Netztechnik und Telekommunikation richtet sich an Lehrkräfte von Hochschulen und Beruflichen Schulen. Das Programm bietet eine fundierte praktische Ausbildung im Netz-Labor der Hochschule Bremen und bereitet auf die international anerkannte Zertifizierung zum Cisco Certified Network Associate (CCNA) vor.

Ausbildung

Gemeinsam mit dem Land Bremen entwickelt das IS-Bremen ein Konzept für eine künftige Zusammenarbeit in der Schulbildung. Im Rahmen dieser Entwicklungsphase wird am Schulzentrum Rockwinkel eine Unterrichtseinheit unter dem Thema "Rechnernetze und Informationssicherheit" für die 11. Klassen angeboten. Eine Erweiterung der Kooperation um das Hermann-Böse Gymnasium wird vorbereitet.

  •